kurios.at Blog

… stay tuned to the kurios.at Imperium

Wie die Webseite netzpolitik.org berichtet, wurde heute an die Redaktion mehr als eine Million Datensätze von Schülern geschickt, welche bei dem Deutschen Social Network “SchuelerVZ” registriert sind.


Laut Stellungnahme der VZnet Netzwerke Ltd. hat hier ein Schüler “händisch” (was zu bezweifeln ist) die Daten aus den Profilen herauskopiert.

Zitat netzpolitik.org

Aus anonymer Quelle wurden uns Listen von zahlreichen SchülerVZ-Nutzern zugeschickt. Ein Datensatz umfasst mehr als eine Million Datensätze mit den Feldern Profil-ID, Name und dazugehörige Schule samt ID. Ein kleinerer Datensatz zeigt detailliertere Informationen mit den Feldern Profil-ID, Name, Schule samt ID, Geschlecht, Alter und Profil-Bild (Plus dazu gehörigem Link auf Bild) an.

Links:
netzpolitik.org
SchülerVZ

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

No TweetBacks yet. (Be the first to Tweet this post)

One Comment

  1. Kevin
    01:30 on October 17th, 2009

    SchülerVZ fällt Datenklau zum Opfer!!

    Originalzitat SchülerVZ(!!!):

    “Die Daten, die ein schülerVZ-Nutzer illegal und entgegen der VZ-AGB kopiert hat, sind wieder in Sicherheit.”

    Zitat Ende.

    Ja… na klar doch!!
    Das sehen andere aber deutlich anders!!!

    Näheres unter:

    http://newstopaktuell.wordpress.com/category/schulervz-fallt-datenklau-zum-opfer/

    http://www.golem.de/0910/70533.html